Literatur-Agentur

Karin Welters

Bernhard Bömke ( 1921 - 2002 ) schrieb unter dem Namen Larry Lash um die
300 Westernromane. Zu seiner aktiven Zeit als Schriftsteller war er u.a.
für den Mülbusch-Verlag tätg und prägte das Segment der Leihbücher in
großem Maß.

Seine Western beschreiben ein klares Weltbild, das der damaligen
Nachkriegszeit entsprach und in der der Wilde Westen noch sehr glorifiziert
wurde. Ähnlich wie bei den Romanen Karl Mays sind die Western von Larry
Lash Erzählungen mit Helden, für die solche Begriffe wie Ehre,
Ritterlichkeit, Mut und Hochachtung einen sehr großen Stellenwert haben.

Die Edition Bärenklau veröffentlicht eine Werkausgabe mit den Romanen
dieses Schriftstellers, erstmalig mit den ungekürzten Romanen dieses Schriftstellers.

Auch wenn die Romane aus einer Zeit stammen, die
eine jüngere Lesergeneration selbst nicht mehr erlebt hat, so sind sie
immer noch spannend und dramatisch - aber auch romantisch und edel. Es
lohnt sich, nach über 50 Jahren diesen Schriftsteller wieder neu zu
entdecken.

Wir bedanken uns an dieser Stelle noch einmal ganz herzlich bei Herrn
Martin Bömke und seiner Familie, der uns die Romane zur Verfügung stellte -
und natürlich auch bei Herrn Dr. Jörg Weigand, durch den der Kontakt mit
der Familie Bömke zustande kam.

Bernhard Bömke    1921-2002         c, by Martin Bömke/Edition Bärenklau

18