Don Pendletons "THE GUNS OF TERRA 10" erstmals als ungekürzte Neuübersetzung in der Edition Bärenklau

 

Wieder steht ein Zuhälter vor Gericht. Ihm wird vorgeworfen, Natascha zur Prostitution gezwungen, misshandelt und mit einer Rasierklinge bedroht zu haben. Abels Antrag auf Zeugenschutzprogramm wird abgelehnt, und Natascha muss ihrem vermeintlichen Peiniger im Gerichtssaal direkt unter die Augen treten. Da organisieren Abel und sein Team ihr eigenes Programm um das Mädchen während des Prozesses zu schützen, doch reicht das? Können sie das Leben des Mädchens, das gegen einen groß angelegten Ring aus Zwangsprostitution, Zuhälterei und Menschenhandel aussagen soll, wirklich schützen? Abel, der das Mädchen vertritt, setzt alles daran. Doch Oberstaatsanwalt Billmair scheint in diesem Prozess andere Interessen als die der Wahrheit zu vertreten, denn für ihn sind Nutten nichts weiter als „menschlicher Müll am Straßenrand“. Was für ein Spiel spielt dieser Mann? Steht er am Ende auf der anderen Seite des Gesetzes?

 

 

 

Fred Breinersdorfer ist einer der renommiertesten Drehbuchautoren Deutschlands, mit seinem Film „Sophie Scholl – die letzten Tage“, war er 2006 für den Oscar nominiert.

 

Seine Tochter Léonie-Claire trat in seines Fußstapfen, sie ist Anwältin und arbeitet ebenfalls als Drehbuchautorin.

 

DIE TRILOGIE

 

Im Verlag TORSTEN LOW ist dieser Band ursprünglich als fast 500 seitiges Taschenbuch unter dem Titel DARK WORLDS erschienen und auch heute noch als Paperback zu erwerben.

Kauft es!